KirBu AG

Experten für kirchliche Buchhaltungen
(Kirchgemeinden & kirchliche Stiftungen)

Willkommen

Die aktuelle Situation

Leider steht die Zeit der regulatorischen Veränderungen resp. der gesetzlichen Verschärfungen auch im kirchlichen Umfeld nicht still, dies besonders in zwei Bereichen:

Basis der aktuellen Rechnungslegung der meisten politischen Gemeinden und Kirchgemeinden ist noch das „Harmonisierte Rechnungslegungsmodell 1“ (HRM1). Dieses wurde vor fast 50 Jahren entwickelt und ist seither nur wenig weiterentwickelt worden. Diese offenkundige Trägheit liess den Graben zwischen der privatwirtschaftlichen und der öffentlichen Rechnungslegung stetig breiter werden. Das „HRM1“ wird heute als schwer verständlich, veraltet und wenig transparent beurteilt. Aus diesem Grunde entstand über die Finanzdirektorenkonferenz das neue harmonisierte Rechnungslegungsmodell „HRM2“, welches einerseits für alle Kantone und andererseits für alle politischen Gemeinden aber auch für Kirchgemeinden verbindlich erklärt wurde. Auf dieser neuen gesetzlichen Grundlage müssen also die Kirchgemeinden ihre Buchhaltung und ihre Jahresrechnung auf „HRM2“ umstellen, was für viele Kirchgemeinderäte ein fachlich, technisch aber auch personell komplexes Projekt bedeutet.

Als Gütesiegel und zum Schutz vor Missbräuchen wurde per 01.01.2016 das ZGB dahingehend geändert, dass sich zukünftig auch kirchliche Stiftungen im Handelsregister eintragen müssen. Der Eintrag im Handelsregister (HR) hat automatisch zur Konsequenz, dass sämtliche kirchlichen Stiftungen auch die Grundsätze der kaufmännischen Buchführung und Rechnungslegung des Obligationenrechts (OR) anwenden müssen. Diese neuen gesetzlichen Auflagen (Eintragung im HR und Jahresrechnungen gemäss OR) müssen die kirchlichen Stiftungen vor dem 31.12.2020 umgesetzt haben, was viele Kirchgemeinderäte vor zusätzlichen Aufwand und oft vor eine nicht zu unterschätzende Herausforderung stellt.

Ein massgeschneiderter Lösungsansatz

Die KirBu AG als Expertin für kirchliche Buchhaltungen kennt sowohl die Rechnungslegung nach HRM2 als auch nach OR und kann dieses spezielle Fachwissen den Kirchgemeinden gebündelt und kompetent zur Verfügung stellen. Nach einer „Auslegeordnung“ mit dem Kirchgemeinderat kann dieser nach seinen spezifischen Bedürfnissen bei der KirBu AG eine massgeschneiderte Unterstützung abrufen. Von der Projektbegleitung bei der Umstellung, über die Erstellung des Jahresabschlusses bis zur vollständigen Erledigung der Buchhaltung ist alles möglich.

Zum Kontakt Kontaktformular

Ihr kompetenter Partner

Peter J. Müller

dipl. Betriebsökonom FH
dipl. Wirtschaftsprüfer
Zertifikat HRM2 veb

E-Mail: pjm@kirbu.ch

KirBu AG | Bleicherweg 14 | 8002 Zürich | 044 284 15 80 | www.kirbu.ch | kirbu@kirbu.ch